Vor der Kommunalwahl: Tagebuch vom 16. August

Am 12. September sind Kommunalwahlen. Bis zum Wahltermin schreibe ich hier in einem Tagebuch jeden Tag alles auf, was mir im Zusammenhang mit den Kommunalwahlen an Besonderheiten auffällt, informiere über Termine, ordne Themen ein, kommentiere Vorgänge.

Heute in vier Wochen sind wir alle schlauer. Was, schon in vier Wochen? Tatsächlich. Schauen Sie auf den Kalender, dann sehen Sie, dass in vier Wochen bereits der Montag nach der Kommunalwahl ist. An diesem Tag steht fest, wer gewonnen, wer verloren, wer es in den neuen Einbecker Stadtrat geschafft hat, und wer nicht. Wer welches Ergebnis dabei erzielen konnte. Wer sich übrigens für die Wahlergebnisse der Stadtratswahl in Einbeck vor fünf Jahren bei der vergangenen Wahl interessiert, wird hier fündig. Durchaus spannend zu sehen, wie viele persönliche Stimmen manche erhalten haben.

Nur noch vier Wochen dauert also dieser Wahlkampf. Spüren Sie von dem schon etwas? Wenn keine Plakate aufgestellt wären, wenn keine Zeitungsanzeigen veröffentlicht wären, wenn unsere Facebook- und Instagram-Timeline nicht mit Kandidatenfotos überschwemmt würden, wir hätten es wahrscheinlich kaum mitbekommen. Meine Verwunderung steigt von Tag zu Tag, dass einige immer noch nicht ihr Programm veröffentlicht haben, und dass manche scheinbar meinen, mit der Mikado-Taktik gewählt werden zu können. Schauen wir mal, wann sich vielleicht doch noch was ändert. Morgen ist ein neuer Tag.

Frank Bertram, seit fast 25 Jahren hauptberuflich als Journalist in Einbeck und Umgebung tätig, berichtet in diesem Tagebuch seines Einbecker Politikblogs über die Ereignisse vor der Kommunalwahl 2021 in Einbeck.