Landrätin AKK: Amt angetreten

Am neuen Schreibtisch im Kreishaus: Landrätin Astrid Klinkert-Kittel. Foto: Landkreis Northeim

Am neuen Schreibtisch im Kreishaus: Northeims neue Landrätin Astrid Klinkert-Kittel. Wir lernen: Für das Telefon hat die Kreishauschefin einen separaten Tisch (im Hintergrund). Aber ihren Schreibtisch wird sich die neue Amtsinhaberin sicherlich noch persönlich einrichten, ob mit oder ohne “Tafel-Silber”, aber sicherlich mit Computer… Foto: Landkreis Northeim

Damit sind die Landratswahlen im Landkreis Northeim endgültig abgeschlossen: Astrid Klinkert-Kittel, die am vergangenen Sonntag zur Landrätin gewählt worden war, hat heute ihr Amt im Northeimer Kreishaus angetreten. Nachdem der Kreiswahlausschuss das Ergebnis der Stichwahl gestern offiziell festgestellt hatte, hat die 52-Jährige am Donnerstagmorgen die Erklärung zur Annahme der Wahl unterzeichnet und im Anschluss daran sofort ihr neues Büro im 8. Obergeschoss des Kreisverwaltungsgebäudes bezogen, wie das “Büro des Landrats” am Mittag mitteilte. Künftig wird es das “Büro der Landrätin” heißen müsse… Die Sonne lachte am Tag des AKK-Amtsantritts über Northeim, und der Ausblick vom 8. Stockwerk über die Kreisstadt und Teile des Landkreises war klar und weit. Als eine der ersten Amtshandlungen werde noch am Nachmittag ein “Hausrundgang” stattfinden, um die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kreisverwaltung kennen zu lernen, hieß es. Außerdem werde sich die neue Amtsinhaberin jetzt einen Überblick über die anstehenden Themen und Entscheidungen verschaffen. “Ich freue mich auf die neue Herausforderung”, wird die neue Landrätin Astrid Klinkert-Kittel in einer Pressemitteilung ihres Hauses zitiert. Die wenigen Tage seit dem Wahlsonntag habe die Landrätin dazu genutzt, ihre Amtsgeschäfte als Bürgermeisterin beim Flecken Nörten-Hardenberg an ihre dortige Stellvertreterin Susanne Glombitza zu übergeben.

Hier kannst Du einen Kommentar verfassen