Ehrung für SPD-Urgestein

Die neue SPD-Vorsitzende Frauke Heiligenstadt ehrte den Einbecker Paul Traupe für 60 Jahre Mitgliedschaft und Engagement in der SPD.

„So ein SPD-Urgestein muss man lange suchen“: Für 60 Jahre Mitgliedschaft in der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands ist der Einbecker Paul Traupe (84) geehrt worden. Ausnahmsweise auf einem Unterbezirksparteitag und nicht im Ortsverein hat die SPD diese Ehrung vorgenommen für einen Mann, der über Jahrzehnte wie kaum ein zweiter die SPD im Landkreis verkörpert hat. „Willst Du das alles vorlesen“, fragte Traupe mit dem ihm eigenen Humor die Vorsitzende, als sie zur Ehrung ansetzte und die vielen Funktionen und Ämter begann aufzuzählen, vom Fußballabteilungsleiter 1949 über den Betriebsratsvorsitz bei der einstigen Firma Saalfeld in Einbeck bis zur kommunalpolitischen Arbeit. Für die neue Chefin war es die erste Ehrung als Unterbezirksvorsitzende, Paul Traupe hat sie einst in die SPD aufgenommen, damals war er Unterbezirksgeschäftsführer (1972 bis 1995). „So schließt sich ein Kreis“, freute sich Frauke Heiligenstadt.