Bürgermeisterin neue Vize beim Verband kommunaler Unternehmen Niedersachsen

Frank Wiegelmann (l.), Dr. Sabine Michalek und Dr. Reinhold Kassing (VKU). Foto: VKU/Stadt Einbeck

Einbecks Bürgermeisterin Dr. Sabine Michalek ist neue stellvertretende Vorsitzende im Vorstand der Landesgruppe Niedersachsen/Bremen des Verbandes kommunaler Unternehmen (VKU). Michalek ist laut einer Mitteilung des Verbandes neben Karsten Specht, Geschäftsführer des Oldenburgisch-Ostfriesischen Wasserverbandes (OOWV), jetzt die neue Stellvertreterin des Landesgruppenvorsitzenden Frank Wiegelmann, der kaufmännischer Vorstand der Stadtwerke Göttingen ist. „Ich bedanke mich für das mir entgegen gebrachte Vertrauen und freue mich auf die neue Aufgabe“, wird Michalek nach der einstimmigen Wahl in der Pressemitteilung zitiert.

In den Bundesländern Niedersachsen und Bremen kümmert sich die VKU-Landesgruppe Niedersachsen/Bremen mit ihrer Landesgeschäftsstelle in Hannover um die Interessen ihrer knapp 140 Mitglieder. Die Stadtwerke Einbeck GmbH ist eine hundertprozentige Tochter der Stadt Einbeck. Der Vorstand der Landesgruppe umfasst insgesamt 20 Mitglieder, darunter sechs Bürgermeister. Dr. Michalek ist seit November 2014 Mitglied des Landesgruppenvorstandes. Die Neuwahl aus den Reihen der Bürgermeister war notwendig, da sich der bisherige stellvertretende Vorsitzende, Ansgar Pohlmann, gegen eine erneute Kandidatur als Bürgermeister der Stadt Georgsmarienhütte entschieden hat. Damit endete sowohl seine Amtszeit als Bürgermeister als auch seine Mitgliedschaft im Vorstand der VKU-Landesgruppe Niedersachsen/Bremen im Mai dieses Jahres, teilt der Verband mit. In Einbeck sind spätestens 2021, wahrscheinlich schon Ende 2020 Bürgermeisterwahlen. Michalek hat sich bislang noch nicht offiziell dazu geäußert, ob sie wieder kandidieren will.