Wer wieder für den Stadtrat kandidiert – und wer nicht

Ende Oktober endet die Wahlperiode des aktuellen Stadtrates. Ein neuer Stadtrat wird am 12. September gewählt. Er wird nicht mehr 44 Sitze haben, sondern nur noch 38: Einbeck hatte durch die Fusion mit Kreiensen übergangsweise mehr Ratssitze, die Zahl richtet sich jetzt wieder an der Einwohnerzahl. Wer von den aktuellen Ratsmitgliedern kandidiert wieder? Wer nicht? Und wer ist noch unentschlossen? Eine aktuelle Übersicht sieben Monate vor der Wahl.

Wer kandidiert wieder für die Wahlperiode 2021 bis 2026? Eine Übersicht der Antworten auf meine Abfrage bei den aktuellen Ratsmitgliedern in alphabetischer Reihenfolge (ohne Antwort=noch keine Rückmeldung), die Liste wird kontinuierlich aktualisiert:

  • Karsten Armbrecht (CDU): Ja.
  • Dietmar Bartels (Grüne): Ja.
  • Dr. Reinhard Binder (FDP): Ja.
  • Joachim Dörge (CDU):
  • Frank Doods (SPD):
  • Dirk Ebrecht (CDU):
  • Albert Eggers (CDU): Ja.
  • Hans-Henning Eggert (BL):
  • Andreas Fillips (SPD):
  • Martin Grund (SPD):
  • Udo Harenkamp (parteilos): Ja. Nicht wieder für AfD, in der er kein Mitglied mehr ist.            
  • Dirk Heitmüller (SPD): Ja.
  • Manfred Helmke (Grüne): Ja.
  • Armin Hinkelmann (GfE):
  • Heidrun Hoffmann-Taufall (CDU):
  • Rolf Hojnatzki (SPD):
  • Christine Jordan (SPD):
  • Horst Jürgens (CDU): Ja.
  • Hans-Jörg Kelpe (SPD):
  • Dennie Klose (SPD):
  • Alexander Kloss (parteilos): Ja.              
  • René Kopka (SPD):
  • Gitta Kunzi (SPD):
  • Dirk Küpper (AfD): Ja.
  • Detlef Martin (SPD):
  • Udo Mattern (GfE): Ja.
  • Gerhard Mika (SPD):
  • Ulrich Minkner (SPD):
  • Horst Nennmann (SPD):
  • Heidrun Niedenführ (GfE): Ja.
  • Carsten Pape (CDU): Ja.
  • Frank-Dieter Pfefferkorn (BL): Ja.
  • Eunice Schenitzki (SPD):
  • Walter Schmalzried (CDU): Nein, er möchte mit dann 80 Jahren Jüngeren Raum geben.
  • Klaus-Reiner Schütte (SPD):
  • Marcus Seidel (SPD):
  • Antje Sölter (CDU): Ja.
  • Beatrix Tappe-Rostalski (CDU): Ja.
  • Willi Teutsch (CDU): Nein, er möchte Platz machen für Jüngere, war seit 1986 in der Kommunalpolitik.
  • Wolfgang Thies (SPD):
  • Albert Thormann (GfE):
  • Dr. Marion Villmar-Doebeling (FDP): Ja.
  • Ulrich Vollmer (CDU):
  • Heinz-Hermann Wolper (CDU):

(Stand: 06.02.2021, 13:40 Uhr)

Alle 44 Ratsmitglieder wurden am 29. Januar um 12 Uhr über ihre öffentlich im Allris-System sichtbaren E-Mail-Adressen von mir angefragt und um Rückmeldung gebeten.

Die SPD-Partei- und Fraktionsvorsitzenden Marcus Seidel und Rolf Hojnatzki teilten mir am 30. Januar mit Hinweis auf ihre am 30. Januar veröffentlichte Pressemitteilung mit, nach der die Sozialdemokraten zurzeit ihre Mitglieder zu Kandidaturen befragen und eine Nominierung Ende März planen: “Wir bitten Sie um Verständnis, dass wir in diesem Stadium der Vorbereitungen noch keine Einzelerkenntnisse über (Wieder-)Kandidaturen bekanntgeben.”

Historische Stühle des Einbecker Stadtrates mit dem “E” in der Stuhllehne. Archivfoto