Pro & Contra

Kultusministerin Frauke Heiligenstadt (SPD).

Kultusministerin Frauke Heiligenstadt (SPD).

Plakat.

Plakat der CDU-Veranstaltung.

In der kommenden Woche können sich an der Schulpolitik interessierte Menschen in Einbeck und Umgebung ohne weite Wege einen umfassenden Eindruck von der aktuellen politischen Debatte über die Zukunft der Schullandschaft in Niedersachsen verschaffen. Dafür müssen sie nur zwei Abende investieren. Während am Dienstag die SPD ihre im Landkreis Northeim beheimatete Kultusministerin Frauke Heiligenstadt aufbietet, um die von der SPD/Grünen-Landesregierung vorgesehenen Pläne zu erläutern, hat der CDU-Stadtverband am Donnerstag einen Vortrag des schulpolitischen Sprechers der CDU-Landtagsfraktion, Kai Seefried, und eine Podiumsdiskussion mit Vertretern aus Schule, Elternschaft und Wirtschaft mit Blick auf das neue Schulgesetz der rot-grünen Landesregierung unter die Frage gestellt: “Ist unsere Schule noch zu retten?” Das dürften zwei spannende Abende werden. Die SPD lädt am Dienstag, 10. Februar, um 18 Uhr in die IGS Einbeck am Hubeweg ein. Die CDU freut sich über Besucher am Donnerstag, 12. Februar, um 19 Uhr im PS-Speicher in Einbeck, Tiedexer Tor. Pro und Contra dürften an beiden Abenden ausführlich zur Sprache kommen.

Anmerkung: Der Autor dieses Blogs wird bei der CDU-Veranstaltung als Moderator der Podiumsdiskussion tätig sein.

Hier kannst Du einen Kommentar verfassen