Der zweite Kandidat

Jörg Richert, Irnfried Rabe, Simon Hartmann und Peter Traupe bei der Bekanntgabe der Ergebnisse der Landratswahl im Oktober 2013. Archivfoto

Jörg Richert, Irnfried Rabe (FDP), Simon Hartmann (SPD) und Peter Traupe (SPD) bei der Bekanntgabe der Ergebnisse der Landratswahl im Oktober 2013. Archivfoto

Die FDP im Landkreis Northeim will auf einer soeben eilig für morgen Vormittag einberufenen Pressekonferenz den von den Freien Demokraten unterstützten Landratskandidaten präsentieren. Ein Name wurde zunächst nicht genannt, der Ort des Geschehens und die Tatsache, dass die Pressekonferenz wenige Stunden vor der nächsten Kreistagssitzung stattfinden wird, verdichten Gerüchte, dass der Kandidat aus dem Einbecker Ortsteil Salzderhelden kommen wird. Der FDP-Kreisvorsitzende Christian Grascha, der selbst in Salzderhelden wohnt, hatte eigene Ambitionen bereits vor Wochen dementiert. Er schreibt in der Einladung zur Pressekonferenz von einem Beschluss des Kreisvorstandes der Liberalen zur Landratswahl am 28. Februar 2016, nach dem sich der Kandidat der FDP jetzt vorstellen werde. Auf der Tagesordnung der Kreistagssitzung ist als Punkt 10 die Berufung eines neuen stellvertretenden Wahlleiters aufgeführt. Im Juli hatte der Kreistag den Leitenden Kreisverwaltungsdirektor Jörg Richert zum stellvertretenden Kreiswahlleiter für die Kommunalwahl 2016 berufen. Richert hat nun erklärt, dass er das Amt aus persönlichen Gründen nicht wahrnehmen könne und daher darum gebeten, ihn von den Verpflichtungen des stellvertretenden Kreiswahlleiters zu entbinden, wie es in der Beschlussvorlage heißt. Jurist Richert wohnt in Salzderhelden.

Die CDU hatte am 1. Oktober ihren Kandidaten für die Landratswahl nominiert: Dr. Bernd von Garmissen. Andere Kandidaturen sind bislang noch nicht bekannt, die SPD hatte ihre Gremienentscheidung für November angekündigt.

Hier kannst Du einen Kommentar verfassen